Freie Schwimmer Wuppertal > Wasserball > Jugend/Nachwuchs

Unser Vorhaben - eine Jugendwasserballmanschaft aufzubauen

Unser Vorhaben - eine Jugendwasserballmanschaft aufzubauen - nimmt langsam konkrete Formen an. Die Auftaktveranstaltung fand am 10.03.2012 im Akzenta Markt in Barmen statt. Hier wurden Kinder und deren Eltern im Alter zwischen 8 und 12 Jahren gezielt angesprochen und über den Wasserballsport informiert. Der verteilte Flyer weist auf die Kontaktmöglichkeiten zu unserem Verein hin.
 
Diese Aktion bildet den Auftakt für weitere Veranstaltungen. In Planung sind ein Informationstag in der Innenstadt von Barmen und ein Aktionstag im Freidbad Mählersbeck im Sommer.
 
An dieser Stelle gilt besonderer Dank dem Hause Aktzenta für die Möglichkeit, uns im Hause präsentieren zu dürfen.

Unser Vorhaben - eine Jugendwasserballmanschaft aufzubauen
Unser Vorhaben - eine Jugendwasserballmanschaft aufzubauen

Wasserball Jugend 11.2007

Die Wasserball Jugend der Freien-Schwimmer-Wuppertal im Jahre 2007

Wasserball Jugend 2007
Wasserball Jugend 2007

Tabelle Jugend B - Rhein-Wupper Saison 2007/2008

per 04. Juni 2008

    Spiele   Tore     Punkte  
 1 Aegir Uerdingen 5 104 : 21 10 : 0
 2 Freie Schwimmer Wuppertal 6 60 : 69 6 : 6
 3 SC Solingen 5 50 : 57 4 : 6
 4 SV Rheinhausen 6 24 : 91 2 : 10

B-Jugend feiert Vizemeisterschaft

25.Oktober 2008

Die B-Jugend Mannschaft unseres Vereines errang in der abgelaufenen Meisterschaftsrunde 2007/08 den Vizemeistertitel.
Vor Beginn der Saison wurde mit dem Nachbarschaftsverein Hellas Wuppertal vereinbart, gemeinschaftlich eine B-Jugend an den Start gehen zu lassen. Herausforderung für Trainer Peter Meyer und Co Thomas Wichtrup genug, aus diesem Mix eine schlagkräftige Truppe zu formen. Schon nach den ersten Trainingseinheiten bildete sich hier unter den Spielern eine freundschaftliche Trainingsgemeinschaft, die in der Nachfolgezeit den letzten Schliff erhielt.
Dieser Erfolg war Grund genug dafür, die Spieler in einer Feierstunde für die errungenen Erfolg zu ehren.
So traf man sich auf Einladung des Vereines in der Gaststätte Mirke zu einem Abendessen mit anschließender Siegerehrung. Bei ausgelassener Stimmung wurde die ein oder andere Anekdote der vergangenen Saison noch einnal "aufgearbeitet".
Nach Empfang der Silbermedaillien waren insbesondere die erfolgreichsten Torschützen sowie der beständigste Spieler der abgelaufenen Spielzeit zu ehren. Ein denkbar knappes Ergebnis ergab sich bei der Ermittlung des Torschützenkönigs. Die Torjägerkrone behauptete für sich Denis Sadovoi mit 19 Treffern, gefolgt von Patrick Sosnowski (15 Teffer) und dem Mannschaftsführer Andreas König mit 6 Treffern. Für diesen Erfolg überreichte Trainer Peter Meyer Geschenke an die Spieler.
Für die Wahl des beständigsten Spielers der Saison sprach sich das Trainergespann für den immer zuverlässigen Verteidiger Lukas Menges aus. Auch hier fand ein Präsent seinen Abnehmer.
Die Spieler Patrick Sosnowski und Andreas König werden aufgrund Ihrer Leistungen in der Jugendmannschaft in der Saison 2008/09 die "Wasserballkappe" der 1. Mannschaft als Nachwuchsspieler tragen. Hierzu wünschen wir auch von dieser Seite viel Erfolg!
Ein wenig Wehmut schlich sich an diesem Abend auch ein. Beide Vereine konnten sich für die Spielzeit 2008/09 im Jugendbereich nicht auf die Bildung einer gemeinschaftlichen Mannschaft einigen. Dies bedeutet, dass wir für die neue Spielzeit keine Jugendmannschaft mehr stellen können.
Um den Jugendlichen Gelegenheit zu geben, weitere Spielpraxis zu sammeln, wird eine Nachwuchsmannschaft gebildet. Diese wird Freundschaftsspiele gegen andere Mannschaften austragen, um so die langfristige Verjüngung der 1. Mannschaft zu gewährleisten. 

SV Rheinhausen - FSW

02.06.2008

Im letzten Spiel der Saison unserer B-Jugendmannschaft galt es noch einmal eine gute Leistung zu bringen, um den zweiten Tabellenplatz beim SV Rheinhausen zu verteidigen.
Doch bereits am Treffpunkt in Wuppertal mehrten sich die Probleme für Trainer Peter Meyer. Nachdem bereits Torwart Oleksiy Savchenko verhindert war, meldete sich auch noch Leon Bellers krankheitsbedingt ab. Somit standen lediglich sechs Spieler zur Verfügung. Auch der Mann-schaftsführer Andreas König kam trotz Krankheit zum Treffpunkt, jedoch nur, um seine Mannschaft zu unterstützen. Daher gilt ihm ein besonderes Lob, dass er dann doch trotz Viruserkrankung als siebter Mann einsprang und in Anbetracht seiner Erkrankung eine ordentliche Partie spielte. Das ist echter Teamgeist und eines Mannschaftsführers würdig.
Auf ungewohnter Position vertrat Constantin Vogt den fehlenden Torhüter, was ihm als Feldspieler gut gelang. Durch Tore von Dennis Sadovoi endete das erste Viertel mit dem Endstand von 2 : 2. Im zweiten Spielabschnitt versagte die "Sturmabteilung" komplett. Statt der Marschroute des Trainers, ruhiger Spielaufbau über den Center, zu folgen vergaben Vitaly Maievskyy und Dennis Sadovoi gute Chancen durch unsinnige Weitschüsse. So konnte die eigene Feldüberlegenheit nicht genutzt werden. Auch Centerspieler Patrick Sosnowski hatte einen rabenschwarzen Tagerwischt und blieb im ganzen Spiel ohne Torerfolg.
Da aber auch der Gegner das Tor nicht traf, verlief das zweite Viertel ohne weitere Tore.
Nach einer lautstarken Standpauke des Trainers vor Beginn des dritten Viertels schien der Knoten kurzfristig zu platzen. Drei Pfostenschüsse hintereinander und zwei merkwürdige Entscheidungen des unerfahrenen Schiedsrichters zugunsten unseres Gegners führte zu zwei Gegentoren. Lediglich Lukas Menges - ansonsten Stammverteidiger - erzielte auf der Centerposition ein Tor.
Auch das letzte Viertel entschied der Gegner mit 1 : 0 für sich; somit ende-te das Spiel aus unserer Sicht mit 3 : 5 Toren.
Weiterhin kam Dominik Schneider zum Einsatz.
Während für unsere "Jungs" die Saison nun beendet ist, hat Verfolger auf Platz zwei, der SC Solingen, noch Spiele zu absolvieren. Aufgrund der momentanen Tabellensituation dürfte für unsere B-Jugend im ersten Jahr der Aufnahme des Spielbetriebes jedoch der Titel des "Vizemeisters" sicher sein.

FSW - Aegir Uerdingen

27.05.2008

In diesem Spiel traf unsere Team als Tabellenzweiter auf den Tabellen-führer.
Nach einer deutlichen Niederlage für unsere Nachwuchsspieler im Hinspiel, ging es nun um Wiedergutmachung und Verteidigung des zweiten Platzes.
Mangelnde Trainingsbeteiligung einiger Akteure machte es für Trainer Peter Meyer schwer, die Mannschaft entsprechend auf den Gegner einzustellen.
Das erste Viertel gestaltete sich noch relativ offen. In der zweiten Spiel-minute gelang Dennis Sadovoi der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1 : 1. Drei weitere Tore des Gegners bildeten den Endstand des ersten Abschnitts mit 1 : 4 Toren. Im zweiten Viertel stellte der Gegner eindrucksvoll dar, wer in dieser Jugendliga das Sagen hat. So verloren wir das zweite Viertel mit
1 : 6 Toren. Wiederum gelang Dennis Sadovoi unser Treffer. Aber indivi-duelle Fehler in der Abwehr konnten in dieser Phase des Spieles nicht ab-gestellt werden. Der dritte Abschnitt wurde dann zur Lehrstunde für unsere "Jungs". Der Gegner markierte sechs weitere Treffer. Durch Treffer von Patrick Sosnowski und Constantin Vogt im letzten Viertel wurde das Ender-gebnis des Spieles von 4 : 22 Toren noch ein wenig kosmetisch verbessert.
Im letzten und kommenden Spiel der Saison kann unsere Mannschaft nun gegen den SV Rheinhausen mit einem Sieg dennoch die Vizemeisterschaft feiern.
Im Spiel kamen weiterhin zum Einsatz: Oleksiy Savchenko (Tor), Dominik Schneider, Andreas König, Vitaly Maievskyy, Lukas Menges und Oliver Auer.

FSW - SV Rheinhausen

23.02.2008

Gegen den vermeintlich schwächeren Gegner aus dem Ruhrgebiet tat sich unsere Mannschaft gerade zu Beginn des Spieles schwerer als erwartet.
Im ersten Spielabschnitt wurden zahlreiche gute Chancen nicht verwertet, so dass, der Gegner das 0 : 1 markieren konnte. Patrick Sosnowski war es kurz vor Ende des 1. Viertels vorbehalten, den Ausgleich zu erzielen.
Nach kräftiger „Standpauke“ durch Trainer P. Meyer wurden im 2. Viertel Chancen besser verwertet, das Viertel endete nach Toren von P. Sosnowski (2), Dennis Sadovoi, Andreas König und Leon Bellers (je 1 Tor) 6 : 2 zu unseren Gunsten. Nachdem die Überlegenheit unserer Mannschaft nunmehr deutlich wurde, patzte Torwart Oleksy Savchenko mehrfach bei Weitschüssen des Gegners. Durch diesen Umstand gestaltete sich das Spiel weiterhin spannend und offen. Lediglich Dennis Sadovoi erhöhte mit seinem Tor zwischenzeitlich auf 7 : 3. Das Viertel endete 7 : 5. Im letzten Viertel wurden dann die seitens des Trainers geforderten taktischen Maßnahmen umgesetzt, so dass das Spiel nach Treffern von Vitaly Maievskyy, Andreas König ( je 1 Tor) und Dennis Sadovoi (2) und Patrik Sosnowski (2) mit 13 : 7 für unser Team entschieden werden konnte.
Es spielten: Oleksy Savchenko, Andreas König, Leon Bellers, Dominik Schneider, Patrick Sosnowski, Vitaliy Maievskyy, Constantin Vogt und Lukas Menges.
pm

SC Solingen - FSW

16.02.2008

Spiele gegen den SC Solingen (also gegen den ehemaligen Jugendtrainer Bernhard Pankte) sind immer etwas Besonderes.
Konnte man den SC Solingen schon in eigener Halle deutlich schlagen, galt es nun, auch in fremder Halle zwei Punkte einzufahren und den 2. Tabellen-platz weiter zu festigen.
Gleich im ersten Viertel wurde deutlich, welche Mannschaft den Ton angeben würde. Durch Tore von Constantin Vogt (2), Andreas König (2), und Dennis Sadovoi entschieden wir das erste Viertel mit 5 : 0 für uns.
Das nunmehr vom den Trainer geforderte Schützenfest wurde durch seine Mannen konsequent umgesetzt. Vier Tore durch Dennis Sadovoi, Constantin Vogt (2), Patrick Sosnowski und Vitaly Maievskyy führten zur 12 : 2- Führung nach Abschluss des zweiten Viertels. Torwart Oleksy Savchenko hatte einen goldenen Tag erwischt. Mehrere hundertprozentige Chancen des Gegners vereitelte er durch tolle Paraden. Das hohe Tempo der ersten beiden Viertel forderte nun seinen Tribut, so dass man es gegen den unterlegenen Gegner etwas ruhiger angehen ließ. Nun durften sich auch die Verteidiger Lukas Menges und Andreas König neben den Stürmern Dennis Sadovoi und Patrick Sosnowski in die Torschützenliste mit jeweils einem Tor zum zwischenzeitlichen Endstand von 16 : 6 eintragen. Zum Endstand von 21 : 8 trafen im letzten Viertel Dennis Sadovoi (2), Konstantin Vogt, Patrick Sosnowski und Dominik Schneider.
Es spielten: Oleksy Savchenko, Andreas König, Vitlaliy Maievskyy, Dennis Sadovoi, Dominik Schneider, Lukas Menges, Patrick Sosnowski und
Konstantin Vogt. 
pm

Aegir Uerdingen - FSW

02.12.2007

Als bisher ungeschlagene Mannschaft führte uns das letzte Auswärtsspiel des Jahres 2007 zur ebenfalls ungeschlagenen Mannschaft von Aegir Uerdingen.
Schnell wurde klar, dass der Gegner unserer Mannschaft in körperlichen und spielerischen Belangen deutlich überlegen war, zudem unser Team nicht zum eigenen Rhythmus fand.
Die ersten klaren Möglichkeiten vergab der Gegner, so dass wir durch ein Tor von Vitaliy Maievskyy überraschend in Führung gehen konnten. Das erste Viertel endete dann aber doch klar, aber aus unserer Sicht leider mit 1 : 5 Toren. Die Überlegenheit des Gegners nahm im zweiten und dritten Viertel weiter seinen Lauf. Nach Ende des dritten Viertels lag unsere Mannschaft mit 2 : 16 im Hintertreffen. Im zweiten Viertel traf Dennis Sadovoi zum zwischenzeitlich Resultat von 2 : 10. Auch im letzten Viertel konnten wir dem Gegner nichts mehr entgegen setzen. So wurde am Ende eine Niederlage mit 2 : 21 Toren protokolliert.
Es spielten: Dominik Ulrich, Dominik Schneider, Andreas König, Oliver Auer,
Patrick Sosnowski, Vitaliy Maievskyy, Dennis Sadovoi, Constantin Vogt und
Lukas Menges.

pm

FSW - SC Solingen

18.11.2007

Nach langen Jahren konnten wir erstmals wieder mit einer Jugendmannschaft in einer Meisterschaftsrunde an den Start gehen.

Gleich im ersten Spiel mussten wir gegen den Erzrivalen Solingen antreten, wobei uns in Vorbereitungsspielen und auf Turnieren bis dahin noch nie ein Sieg gelungen war.

Für das Spiel hatte Trainer Peter Meyer die richtige taktische Einstellung gewählt, womit Solingen überrascht wurde und wenig entgegen zu setzen hatte. Bereits nach zwei Vierteln führten wir mit 8 : 1 wobei das Ergebnis bis zum Spielende auf 17 : 6 (3:0, 5:1, 3:3, 6:2) ausgebaut werden konnte. Die Art und Weise wie das Spiel gestaltet wurde, läßt für die kommenden Aufgben hoffen.

Die Mannschaft spielte mit: Dominik Ullrich, Dennis Sadonai (5), Lukas Menges, Andreas König (1), Dominik Schneider (1), Patrick Sosnowski (3), Vitaly Maiersbeyy (2), Oliver Auer (3), Constantin Vogt (2), Robert Mokroß.

Wasserballjugend zu Gast in Emden

27. - 28. Mai 2007

Am Pfingstwochenende nahm unsere Jugendmannschaft am 41. internationalen Wasserballturnier des SV Neptun Emden e. V. – dem vermutlich größten Turnier Deutschlands mit 28 Teams und über 300 aktiven Wasserballerinnen und Wasserballern – teil.

Gleich zu Beginn der Reise war unsere Jugendmannschaft um Trainer Peter Meyer und Assistent Christoph Mansard im richtigen Element. In aller Frühe traf man sich am Samstagmorgen um 06.00 Uhr an der Schwimmoper. War das Wetter hier noch einigermaßen akzeptabel, so verschlechtere es sich in Richtung Norden zusehend.

Nach einer verregneten Fahrt erreichte die Truppe Emden bei strömendem Regen. Das Freibad und die angrenzenden Liegewiesen des SV Emden glichen bereits den Schwimmbecken.

Nachdem die Zelte aufgebaut waren, begann gleich der Spielbetrieb für unsere Truppe. Im Modus „jeder gegen jeden“ traf unsere Mannschaft am ersten Turniertag auf die Vertretungen von Oberhausen ( 4 : 8), Fortuna Auerbach (2 : 10), SV Laatzen (1 : 13) und SV Cuxhaven (4 : 9). Die seitens des Trainers vorgegebene Spielweise konnte nicht umgesetzt werden. Und so verlief der erste Turniertag mit 4 Niederlagen wenig erfolgreich. Hier machte sich jedoch auch die mangelnde Erfahrung unserer
Mannschaft bemerkbar.

Vom Leistungsstand überzeugten sich an diesem Tag vor Ort auch Wasserballwart Claus Stiller und der Vorstandsvorsitzende Klaus Fechtenhövel nebst Ehefrauen. Hierfür den beiden einen ganz besonderen Dank!

Nach diesem Turniertag stärkte sich unsere Mannschaft beim „Italiener“ mit Pizza und Nudeln. Die nun langsam aufkommende Müdigkeit am Abend verging mit Beginn der großen Abendparty, die bis in den späten Abend andauerte. Beim Mitsingen von „deutschen Schlagern“ stimmte sich unsere Mannschaft auf den zweiten Turniertag ein.

Pünktlich um 07.30 Uhr am Sonntagmorgen weckte der Trainer die Mannen um Simona Kaltbach mit einem „Solo“ aus der Trillerpfeife.

Zu Beginn stand gleich das Spiel gegen den Erzrivalen SC Solingen auf dem
Programm. Das Spiel ging zwar mit 1 : 8 verloren, jedoch zeigte sich hier von der gesamten Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung. Insbesondere Torwart Christian zeigte eine gute Leistung.

Im letzten Spiel des Tages trat man gegen eine holländische Jugendmannschaft an. Dank einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung konnte das letzte Spiel des Turniers mit 5 : 3 gewonnen werden.

Mit diesem Sieg zum Abschluss belegte unsere Mannschaft den sechsten und somit vorletzten Platz.

Auch wenn sich der sportliche Erfolg in Grenzen hielt war es für alle ein gelungenes Wochenende in welchem sich die einzelnen Spieler besser kennen lernen konnten.

Zum Einsatz kamen:
Felix Wenzel, Pascal Hagen, Marcel Müller, Dustin Bergmann, Simona Kaltbach, Sebastian Neumann, Paul Nazarov, Andreas König, Patrick Sosnowski, Lukas Menges und Torhüter Christian Bierkamp.